Lübben-City Bluesnacht

Es geht nahtlos weiter…

WhatsApp Image 2019-12-10 at 22.18.30

Dank der Stadt Lübben wird aus unserer Inititative nun eine Reihe. Wir freuen uns sehr auf die 2.Lübben-City Bluesnacht! Wieder im Wappensaal, wieder als Tandem aus Musikschüler*innen und Profis und wieder an einem kaballaesken Datum.

Die Neuauflage findet am 22.2.2020 um 20 Uhr im Wappensaal der Stadt Lübben statt.

Reservierungen ab sofort per Email unter schoolsoutfestival@gmx.de oder per SMS an 015123276925 Sie erhalten eine Bestätigung!

Reservierte Karten werden an der Abendkasse im Wappensaal hinterlegt. Bitte holen Sie diese am 22.2.20 bis 19:15 Uhr ab. Vielen Dank!

Dieses Jahr wird als Hauptband Dietmar&Klaus nach Lübben kommen. Hinter dem klangvollen Namen verbirgt sich alles andere als eine Schlagerduorakete und auch kein Spreewaldtrash-Doppeldecker. Die Dietmar&Klaus Bluesband ist eine brillant besetzte Bluesband mit Rudi Feuerbach an der Gitarre, Josa dem Kronprinz der Bluesharp, Mark Rose dem königlichen Hofbluesblumenlieferanten und Harald du Bellier am Bass. Zusammen sind sie das grüne Gewölbe der Bluesszene. Rudi Feuerbach löste für viele Jahre Ulli Sende bei Keimzeit ab und der Rest des Quartetts spielte in nicht weniger namhaften Bands wie Feedback, Undertaker Bluesband und der Folk Destille Jena.

Es wird ein erstklassiger Flug! Ohne weiße Handschuhe, aber mit Herz und Hand für ehrliche Musik – serviert auf dem silbernen Tablett. Der Wappensaal wird zur Premiumklasse, der Kabinendruck wird angenehm steigen und die Blues-Concorde mit den Krondiamanten an Bord wird in Lübben-City abheben.

Ticket buchen, anschallen, einsteigen! Wir wünschen einen formidablen Flug!

image

Weitere Infos zur Dietmar&Klaus Bluesband hier!

Video Dietmar&Klaus Bluesband (Live)

Video Rudi Feuerbach Band

TB_A_square_(c)PaulGreen

Foto: Paul Green

Im Vorprogramm können wir Teresa Bergman begrüßen. Sie ist weitgereist. Aufgewachsen in Wellington/Neuseeland, kam sie 2009 nach Europa. Nach nun 10 Jahren auf den Bühnen dieser Welt veröffentlicht die Sängerin und Komponistin ein
intensives Pop-Soul-Album mit Jazz- und Folk-Elementen. Teresa tritt Solo auf und hat im Handgepäck ein riesen Repertoire an Songs aus ihrer Feder. Im Mittelpunkt steht Teresas wichtigstes Instrument: ihre grandiose, unglaublich wandlungsfähige Stimme. Deutschlandfunk Kultur bezeichnete die Sängerin bereits als „das größte Talent, das wir
im vergangenen Jahr entdeckt haben.“ Ihre Auftritte sind stets
energiegeladene Ereignisse, die die Vorschusslorbeeren der Presse
mehr als rechtfertigen. „Phantastische Stimme, phantastische Songs.
Einfach so. Bläst sie einen um.“ – schrieb die FAZ.
Teresa Bergman: eine vielfach begabte Künstlerin mit einer
einnehmenden Bühnenpräsenz. Groovy, hinreißend, apart.

Oh! Move over, Rover
and let Teresa take over!

Im Vorvorprogramm steigen dieses Jahr wieder zwei Musikschüler*innen Acts ein.

Den Anfang macht dieses Jahr Ronja Staudler. Ronja bei einem Musikschulkonzert mit einem Song aufgefallen. Bei Nachfrage stellte sich raus, dass da noch mehr Songs aus ihrer Feder in der Schublade liegen. Wir finden das Lübben-City Ronjas Songs unbedingt hören muss. Ronja begleitet sich selbst mit der Gitarre und die talentierte junge Songwriterin wird uns ganz sicher mitreißen.

c37d1c1b-174a-4c62-bc8a-db4e6e8c90c1

Danach treten „First Orange“ aus Lübben auf. Die drei Ehemaligen der Kreismusikschule Dahme-Spreewald spielen einen Mix aus Perlen des Pops und Eigenkompositionen im akustischen Gewand. Für die Bluesnacht haben Sie Kilian Sorge als Verstärkung am Bass mit an Bord. Johannes Liebsch ist außerdem ein junger Lübbener Songwriter. Er hat zwei Alben selbst produziert und aufgenommen. Auf SoundCloud findet man das Projekt Deny Ruin – das sei nicht unerwähnt. Immerhin recorded&uploaded from Lübben-City!

Monique Rumi Gesang

Johannes Liebsch Gitarre/Schlagzeug

Lukas Wilke Gitarre/Gesang

Kilian Sorge Bass/ Gitarre

 

81

Foto: OttoLbn

Auch dieses Mal freuen sich die Mitglieder des Fördervereins Lübbener Musikschüler e.V. In Kooperation mit der Kreismusikschule Dahme-Spreewald auf diesen besonderen Abend!

Warum das Ganze?

Kant hat auch nie Königsberg verlassen. Als Philosoph von Wumms braucht man eben nur eine schöne Bibliothek. Um großer Musiker zu werden, muss man reisen, um die Musik kennenzulernen. Man muss sie hören so viel wie möglich, so unterschiedlich wie möglich. Deshalb trifft man auf allen Bahnhöfen Musikerinnen und Musiker. Man erkennt sie an den Instrumentenkoffern über der Schulter – die vielen Cajonspieler mit Fahrrad sind aber Pizzaboten! Dass man sich auf den Weg machen muss, können wir nicht abnehmen. Aber wenn alle unterwegs sind, kann man auch mal jemanden einladen vorbeizukommen. Da hat man es mal bequemer. Wir verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen und freuen uns auf ein nicht kommerzielles Konzertangebot mit interessanter Musik für alle in der Stadt.

Herzlich Willkommen zur 2.Lübben-City Bluesnacht!

Alles zur 1.Lübben-City Bluesnacht vom 19.1.2019

Voilà!

Unsere Premiere war ein voller Erfolg. Vielen Dank an Alle, die uns unterstützt haben!

Wichtig zu nennen sind:

Die Stadt Lübben mit Ihren Mitarbeitern und Ansprechpartnern im Stadtmuseum und der Veranstaltungsbetreung, die TKS Lübben mit Ihrer kompetenten Beratung und stetige Hilfbereitschaft, die Kreismusikschule Dahme-Spreewald, die Mitglieder des Fördervereins Lübbener Musikschüler e.V. vor und hinter den Kulissen, der Presse von Lausitzer Rundschau über Blickpunkt für die großartige Hilfe, dem Weinkontor „Korken“, Bork Lange, allen Gewerbetreibenden die unsere Plakate in ihren Geschäften aufgehängt haben, allen Musikerinnen und Musikern auf der Bühne, vorallem die der  Schülerbands und dem wunderbaren Publikum in Lübben!

Es war eine wunderbare Athmosphäre über den ganzen Abend!

Danke Lübben-City!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hier de Presseartikel auf der ersten Seite am Montag in der Lausitzer Rundschau.

ZeitungsartikelScreenshot

1.Lübben-City Bluesnacht

Entwurf Plakat 19

19.1.19 19 Uhr Wappensaal der Stadt Lübben

Einlaß 19 Uhr Beginn 19:30Uhr

Der Verein Lübbener Musikschüler e.V. veranstaltet in Kooperation mit der Kreis-Musikschule Dahme-Spreewald und der Stadt Lübben die 1.Lübben-City Bluesnacht. Wir möchten ein Kulturfestival in der Stadt zum Leben erwecken und freuen uns auf die Taufe. Der Name knüpft an den Titel der Monokel Blues Band „Bye Bye Lübben-City“ an. Wir sagen „Hello, Hello again!“

Wir haben leider nur begrenzte Plätze im historischen Wappensaal. Deshalb empfehlen wir eine Reservierung unter der Email:

schoolsoutfestival(at)gmx.de

Programm

Es hat sich viel Besuch angekündigt…

Unsere Bluesnacht ist als Tandemkonzert geplant. Lübbener Musikschüler spielen einen kleinen Schülersupport. Danach startet das Hauptprogramm.

Erster Act des Abends:  Moritz Ecker aka Cats Don`t Talk/ Solo

Moritz ist mit seinem Fahrrad bis nach Australien gefahren und hat von diesem Trip viele neue Song mitgebracht und gibt sicherlich ein paar Einblicke in sein neues Album das im März 2019 gepresst sein wird. Er ist ein gefragter Produzent, exzellenter Gitarrist und Songwriter. Wenn einer von „Traveling Blues“ reden kann, ist es der brilliante Tausendsasser Moritz Ecker.

Hier Moritz in einem schönen Interview. 

MoritzProfil.png

Erst Solo, dann das große Orchester

Die Hauptband des Abends ist Proart aus Ilmenau. Proart spielte in der Bluesszene der 80er Jahre oft in der Spreewaldregion. Die Band feierte vor wenigen Jahren ihren 40 Geburtstag. In der Band spielen nun mehrere Generationen. Gemeinsam hat sich die Band immer wieder verjüngt und stilistisch geöffnet und wird dafür geliebt. Proart kommt nach Lübben mit Hammondorgel und kompletten Bläsersatz – das ganze Besteck also…

Aus der Bandgeschichte sind viele Musiker namhafter Bands hervorgegangen, die teilweise bis heute das Thüringer Kulturgut „Proart“ hegen und pflegen. Aus Weimar, Amsterdam und natürlich auch aus der Wiege in Ilmenau kommen die Musiker der Band heute. Da Lübben nicht weit vom Musikermagneten Berlin entfernt ist, bekommt Proart an diesem Abend zusätzlichen Besuch. Damit hätten wir nicht gerechnet, aber freuen uns auf eine sehr besondere Musiknacht in Lübben. Es ist angerichtet!

Video zur Band hier

oder hier…

Infos zu Proart

ProArt2014

pro art 2013.JPG

ProArt003

Band:

Andi Geyer                 Hammond/ Fender Rhodes/Gesang

Jupp Geyer                 Alt-Sax

Tom Hahnemann     Tenor-Sax

Jens Kobe                    Trompete
Christian Kohlhaas Posaune

Tino Kahl                    Gitarre

Alex Binder                E-Bass

Bernd Oezsevim        Drums

und Gäste